Naturschutzpolitik in Sachsen

Aktuelles (Archiv)

Kohleausstieg jetzt!

NABU Sachsen fordert ein klares Bekenntnis des Ministerpräsidenten und kreative Ideen für die Braunkohleregionen

Die neue Bundesregierung will Milliardenbeträge zur Verfügung stellen, um den Strukturwandel in den Kohleregionen zu unterstützen. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer jedoch spricht von einem Ende der Braunkohleverstromung 2040 oder später, und lehnt eine politische Beeinflussung ab. ...mehr

CDU will in Sachsen Wolfsabschüsse erlauben

NABU Sachsen kritisiert Initiative: Wolf wird wieder einmal zum Sündenbock

Im März 2018 kündigte die sächsische CDU-Fraktion auf der eigenen Webseite und in den sozialen Medien an, sich für „geregelte Wolfsabschüsse“ einzusetzen. Außerdem sei man nicht bereit, die Entwicklungen auf Bundesebene abzuwarten. Der NABU Sachsen reagierte mit Erstaunen – und forderte die Einhaltung der Naturschutzgesetze, denn der Wolf ist ein streng geschütztes Tier. ...mehr

NABU Sachsen versendet offenen Brief zum Insektensterben

Über 100 sächsische Forscher und Naturschützer fordern Umweltminister und Landtag auf, gegen das Artensterben aktiv zu werden

In einem offenen Brief zum Insektensterben wandten sich insgesamt über 100, zum Teil sehr renommierte sächsische Forscher, Wissenschaftler und ehrenamtliche Naturschützer gemeinsam mit dem NABU Sachsen an den Umweltminister Thomas Schmidt, das für den Naturschutz zuständige Umweltministerium und die Mitglieder des Sächsischen Landtags. ...mehr

Der Sächsische Landtag hat in seiner Sitzung im April 2017 ein „Umsetzungskonzept sächsischer Naturschutzstationen“ beschlossen. Einen entsprechenden Antrag hatten die Fraktionen von CDU, SPD und Grüne eingebracht. Zuvor waren im Doppelhaushalt 2017/2018 jährliche Mittel in Höhe von 1,5 Mio Euro für die Naturschutzstationen eingestellt worden. ...mehr

Der Abgeordnete der GRÜNEN Wolfram Günther hatte den Zustand der Oberflächengewässer in Sachsen hinsichtlich der Erfüllung der Ziele der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) zum Thema einer Kleinen Anfrage gemacht. ...mehr

Kleine Anfrage: Wolfram Günther (Bündnis 90/Die Grünen)

Ehrenamtliche Naturschutzbeauftragte in Sachsen

Der Freistaat hatte eine Studie zur Analyse des ehrenamtlichen und privaten Naturschutzes in Auftrag gegeben und aus deren Ergebnissen Handlungsvorschläge abgeleitet. ...mehr

Die CDU- Fraktion im Sächsischen Landtag hatte den NABU gebeten, sich mit dem Entwurf auseinanderzusetzen. Dies ist geschehen und durch die Landesgeschäftsstelle hat eine Stellungnahme mit Hinweisen hinsichtlich einer stärkeren Beachtung des Naturschutzes erarbeitet. ...mehr

Auf Kritik stößt der Antrag der Bündnisgrünen zur Änderung des Wasserrechts (Drs. 6/442). Unter dem Motto „Sächsische Wasserkraft retten und ökologische Durchgängigkeit fördern“ wird u.a. eine Freistellung von der Wasserentnahmeabgabe für Anlagen mit einer Leistung unter 250 Kilowatt gefordert. ...mehr

Im Vorfeld der Landtagswahlen fühlte der NABU Sachsen Vertretern verschiedener Parteien auf den Zahn und fragte zu aktuellen naturschutzpolitischen Themen nach. ...mehr

Aktion „Naturwähler“

NABU Sachsen fühlt Politikern auf den Zahn

Vor den Landtagswahlen 2014 hatte sich der NABU Sachsen mit der Aktion „Naturwähler“ und mit konkreten Fragen aus den Bereichen Biodiversität, Land- und Forstwirtschaft, Gewässer- und Hochwasserschutz und Bürgerliches Engagement an die in der vergangenen Legislaturperiode im Landtag vertretenen demokratischen Parteien gewandt. Die Fragen und Antworten sind auf dieser Internetseite veröffentlicht. ...mehr


Impressum